Fulfillment – Wie Sie Ihren besten Logistik Dienstleister finden

Fulfillment und Logistik

Prima, dass Sie den Weg auf diese Seite gefunden haben. Denn egal, ob Sie bereits Erfahrungen mit Fulfillment Anbietern gemacht haben, oder jetzt erstmalig mit diesem umfangreichen Dienstleistungs- und Logistik-Thema in Berührung kommen: Mit den folgenden Fragen zu den wichtigsten 10 Themen finden Sie den Partner für Ihr Fulfillment, der am besten zu Ihnen passt.

Im Fulfillment gibt es kritische Bereiche, denen Sie sich vielleicht bereits bewusst sind. Falls nicht, lernen Sie die wichtigsten Bereiche jetzt kennen :-)

Sie kennen schon alle wichtigen Aspekte des Fulfillments? Dann…
Tabelle: → Fulfillment Dienstleister in Deutschland inkl. Details
Karte: → Fulfillment Dienstleister in Deutschland

10. Kosten & Finanzierung oder auch: Preisgestaltung

Sie wundern sich, warum die Kosten für das Fulfillment nur an 10. Position gelistet sind? Dann sollten Sie unbedingt alle 10 Punkte intensiv durchlesen. Je nach Ihren Anforderungen werden meist individuelle Preise verhandelt. Für den Anfang bzw. zum Schluss ;-) können Sie aber mit Ihrem potentiellen Fulfillment- und Logistik-Partner folgende universelle Fragen zur Preisgestaltung klären:

  • Wie hoch ist die Lagermiete pro m³ (Kosten für Lagerhaltung)?
  • Wie viel kostet das Pick & Pack?
  • Gibt es spezielle Gebühren für das Gewicht meiner Produkte?
  • Welche Versandarten stehen zu welchem Preis zur Verfügung?

Die Fragen zur Preisfindung stellen keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sollen Ihnen aber ein Gefühl dafür geben, wie kleinteilig sich die Kosten für diese Dienstleistung zusammensetzen aber auch skalieren lassen. Ob jedoch der günstigste Preis am Ende des Tages auch die wirtschaftlichste Lösung für Sie ist, erkennen Sie an den nächsten 9 Themen. An dieser Stelle bereits ein erster Hinweis: Was bringt Ihnen das preisgünstigste Angebot, wenn Ihr Kunde mit dem Bestellprozess, dem Versand oder den Retouren unzufrieden ist und dann z. B. Ihren Onlineshop zukünftig meidet?

Sollten Sie als KMU nicht direkt einen 5-Jahres-Vertrag abschließen können, fragen Sie nach einer möglichen Finanzierung. In einigen Fällen können Sie sogar das komplette Clearing an den Fulfillment Partner abtreten. Dieser kann auch als Reseller auftreten und räumt sich dann eine prozentuale Beteiligung am Umsatz ein. Prüfen Sie also genau, welches Modell Sie für Ihr Fulfillment finanziell stemmen können.


9. Testlauf und Vertragsbindung

Insbesondere in Bezug auf die Finanzierung Ihres Outsourcing-Projekts spielen Testläufe und die Vertragsbindung eine entscheidende Rolle. In der Regel werden zwar keine direkten Testläufe angeboten, aber fragen Sie dennoch danach. Ein Testlauf kann sich z. B. auf ein halbes Jahr belaufen. Somit würde sich eine Vertragsbindung erst einmal auf wenige Monate beschränken. Sie bekommen so ein gutes Gespür für die Abläufe Ihres Dienstleisters. Daher unbedingt fragen. Allerdings geht einem Testlauf immer der Umzug des Lagerbestands (Einlagerung) voraus. Einrichtungskosten sind auch alltägliche Praxis.

  • Ist ein Testbetrieb über x Monate möglich?
  • Falls nicht: Können Sie mir die Abläufe (Logistik, Versand, Clearing, Abrechnung) anschaulich erklären?

8. Software-Kompatibilität (Multi-Channel: Shop-Software und Marketplace-Anbindung)

Sie betreiben einen Onlineshop? Dann sind Sie sicher mit Ihrer Shop-Software bestens vertraut. Damit Sie Ihren Onlineshop nicht komplett neu aufsetzen müssen oder Sie sich in ein anderes System einarbeiten müssen, unterstützt der Fulfillment-Partner Ihrer Wahl idealerweise genau Ihre Shop-Software.

Im Übrigen kann ein Neuaufsetzen eines Onlineshops viele Probleme mit sich bringen, die Umsatz- und Besucher-Killer sein können. Im Speziellen sei hier das Thema „Suchmaschinenoptimierung“ genannt (hier: weiterführende Informationen zur Suchmaschinenoptimierung).

Logos Shop-Software, Shopware, xt:Commerce, Oxid und Magento

Zu den derzeit wohl bekanntesten Shop-Systemen gehören z. B. Shopware, xt:Commerce, Oxid und Magento. Informieren Sie sich also im Vorfeld, ob der Fulfillment- und Logistik-Partner Schnittstellen für Ihren Onlineshop parat hat. Wichtige Fragen können daher sein:

  • Kennen Sie das Shop-System XYZ?
  • Für welche Onlineshop-Software bieten Sie Schnittstellen an?

Ebenfalls wichtig: Die unterstützten Zahlungsmethoden im Webshop. Vergewissern Sie sich also, dass möglichst viele Zahlungsarten unterstützt werden. Neben Vorkasse, Lastschrift, Rechnung und Kreditkarte ist besonders in Deutschland Paypal bei Konsumenten sehr beliebt. Analysieren Sie in jedem Fall nationale Besonderheiten, wenn Sie Ihren Onlineshop international betreiben und in verschiedene Länder verkaufen möchten. In der Schweiz z. B. ist die beliebteste Zahlungsart die Kreditkarte.

Es gibt viele Studien zur Nutzung der Zahlungsmethoden, die jeweils unterschiedlich ausfallen können. Vertrauen Sie daher niemals einer Studie alleine, sondern ziehen Sie viele Studien mit ein.

Warum sind die angebotenen Zahlungsmethoden so wichtig? Nun, versetzen Sie sich in die Lage des Konsumenten, der grundsätzlich nur sicher per Kreditkarte in Onlineshops bezahlen möchte. Wird seine bevorzugte Zahlungsart im Bestellprozess nicht angeboten, wird er seine Bestellung womöglich abbrechen und bei Ihrer Konkurrenz bestellen. Lesen Sie hier, wie Sie die Conversions auf der Zahlungsseite verbessern können.

Das Zahlungsmanagement übernehmen einige Fulfillment Anbieter noch selbst oder greifen auch auf dritte Zahlungsanbieter zurück. In jedem Fall müssen Sie sich selbst nicht um das Zahlungsmanagement kümmern. Da Sie somit auch Kreditkarteninformationen nicht selber speichern, geben Sie den Datenschutz bereich komfortabel an den Fulfillment Dienstleister oder Zahlungsanbieter ab. Ebenfalls zum Zahlungsmanagement gehören das Debitorenmanagement, Forderungsmanagement und Inkasso. Die sonst in Eigenregie anfallenden Kosten für Zahlungsausfälle können Sie durch Ihren Partner verringer.

Ähnlich wie mit der unterstützten Shop-Software verhält es sich mit der Marketplace-Anbindung. Denn: Im E-Commerce kann Multi-Channel Ihr unabdingbarer Umsatztreiber sein. Multi-Channel beschreibt, dass Sie nicht nur über Ihren eigenen Onlineshop Produkte verkaufen, sondern diese auch an anderer Stelle verkaufen wie auf verschiedenen Online-Marktplätzen (Marketplaces) wie z. B. Amazon und ebay. Daher sollte Ihr Fulfillment auch unbedingt mit diesen Marketplaces funktionieren. Fragen Sie Ihren Dienstleister also:

  • Für mein Multi-Channel E-Commerce benötige ich eine Anbindung an die gängigsten Marketplaces. Welche Marketplaces unterstützen Sie (als Reseller) bzw. welche Voraussetzungen muss mein System für eine geeignete Schnittstelle mitbringen?

Sollte Ihre Shop-Software oder aktuelle Warenwirtschaft bereits eine Anbindung an Amazon oder ebay vorhalten, klären Sie unbedingt die Kompatibilität mit dem Dienstleister ab, ob die generierten Aufträge auf den Marketplaces umproblematisch in das Fulfillment-System übertragen werden können. Eine reibungslose Auftragsabwicklung sollte an allen Points of Sales (POS) funktionieren. Achten Sie unbedingt darauf, dass sich die Auftragsabwicklung für Sie an den verschiedenen Absatzkanälen nicht unterscheidet und stets standardisiert ist.


7. Abrechnung des Fulfillment-Service

Nichts geht über eine ordentliche und übersichtliche Abrechnung. Diese spart Zeit und Nerven. Sowohl bei Ihnen, in Ihrer Buchhaltung und bei Ihrem Steuerberater. Lassen Sie sich daher von einem potentiellen Partner eine Muster-Abrechnung zeigen, die Sie im Zweifel mit Ihrem Steuerberater prüfen können.

Sollten Sie Ihren Fulfillment-Dienstleister als Reseller beauftragt haben, kümmert dieser sich um die Aktualität und Einhaltung aller rechtlichen und steuerlichen Auszeichnungen wie z. B. landespezifische Mehrwertsteuern (insbesondere im internationalen Geschäft) oder EU-Richtlinien (z. B. Verbraucherrecht). Auch die komplette Finanzbuchhaltung kann von Ihrem Dienstleister übernommen werden.

Wenn Sie eine Muster-Abrechnung anfordern:

  • Können Sie mir eine Muster-Abrechnung zur Verfügung stellen?
  • Wie erfolgt die Abrechnung genau?
  • Welches Zahlungsziel wird angestrebt?
  • Wird Skonto gewährt?
  • Bieten Sie ein komplettes Clearing an?

6. Zertifizierung, Qualifizierung und Spezialisierung

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Deshalb werden Fulfillment-Anbieter auch z. B. ISO-zertifiziert. Werden Ihre Produkte vom Standort Deutschland in das Nicht-EU Ausland verschickt, können Zoll-Gebühren anfallen und Durchleuchtungen beim Zoll bzw. am Flughafen erfolgen. Wettbewerbsvorteile können Logistiker mit der Zoll-Abfertigung im eigenen Haus sicherstellen. Denn dies sichert dem Dienstleister und auch Ihnen entscheidende zeitliche Vorteile im Fulfillment, über die sich Ihre Kunden freuen werden. Damit die Zoll-Abfertigung im eigenen Lager erfolgen darf, sind strenge Auflagen zu erfüllen, die per Zertifikat beurkundet werden. Der Logistiker wird dann durch das Luftfahrt Bundesamt als bekannter Versender zertifiziert. Zu den Auflagen gehören z. B.

  • Jeder Mitarbeiter muss mit einem Mitarbeiter-Ausweis eindeutig identifizierbar sein
  • Produkte mit Zoll-Abfertigung müssen in einem abgesperrten Bereich abgefertigt werden
  • Nur ausgebildete und zertifizierte Mitarbeiter dürfen sich in diesem abgesperrten Bereich aufhalten

Erfahrene Unternehmen, die Fulfillment anbieten, wählen je nach Bedarf die bestmögliche Versandmethode z. B. Post, Kurierfahrer, Paketdienst, Spedition, Flugzeug oder Schiff.

ISO 9001:2008 Auch andere Bereiche können per ISO-Zertifikat beurkundet werden z. B. das Qualitätsmanagement (ISO 9001:2008). Ob Ihr Fulfillment-Partner in spe eine gute Reputation besitzt, können Sie natürlich in eigener Recherche herausfinden. Wenn Sie Glück haben, finden Sie online Bewertungen und Empfehlungen zu jenen Unternehmen. Sie können sich natürlich auch die Referenzen der verschiedenen Dienstleister anschauen, die meistens voller Stolz auf den Websites präsentiert werden. Hierdurch bekommen Sie ein gutes Gefühl für die Akzeptanz des jeweiligen Unternehmens. Stellen Sie also folgende Fragen:

  • Welche Zertifizierungen können Sie vorweisen?
  • Können Sie mir einige aktuelle Referenzen (Kunden) nennen?

Entscheidend kann auch sein, ob Ihr Partner bereits Erfahrungen im Fulfillment und Versand mit Ihnen vergleichbaren Unternehmen gemacht hat. Insbesondere Unternehmensgröße oder Anzahl der Bestellungen pro Monat im Onlineshop können Sie als Benchmarks heranziehen. Je nach Spezialisierung des Fulfillments können die Abläufe deshalb auf große und/oder kleine Unternehmen (KMU) ausgelegt sein. Spielen Sie also im Vorfeld mit offenen Karten bzw. stecken Sie ab, auf welche Unternehmen sich Ihr Fulfillment-Spezialist eingestellt hat:

  • Gibt es eine Anzahl an Produkten, die mindestens bzw. maximal eingelagert werden müssen/können?
  • Wird ein Mindestvolumen an Bestellungen (Versand) vorausgesetzt?

5. Abwicklung Versand und Lager

Pakete verpacken und versenden

Bei der Versandabwicklung spielt sich das Kerngeschäft der Logistik ab. Verstanden wird unter Versand nicht nur der Versand zu Ihren Konsumenten. Sondern auch der Versand von Ihnen ins Lager des Fulfillment-Partners, die Retouren Ihrer Konsumenten (siehe Punkt 2) und der Rückversand aus dem Lager zu Ihnen.

Lassen Sie sich also ausgiebig erklären, wie die Logistikprozesse aussehen, wie handlungsintensiv und prüfaufwendig Rücksendungen zu Ihnen (Rückversand) oder aber auch die Entsorgung sind. Und, ob Sie Ihre Produkte nach der Auslagerung auch selbständig abholen können (besonders für KMU interessant). Klären Sie ebenfalls ab, wie einfach eine Anlieferung für Sie sein kann. Wie Sie Ihre Produkte anliefern können (LKW, Sprinter, auf Paletten oder lose) und wie diese etikettiert sein müssen (nicht etikettiert oder Barcode). Eine automatisierte und standardisierte Versandabwicklung spart vorallem Zeit. Ein weiterer Bereich des Fulfillments ist die Konfektionierung und das Packaging d. h. Sie liefern Bulk-Ware an, die vom Fulfillment Dienstleister verpackt wird (z. B. Blisterverpackung, Faltschachteln oder Cellophanierung). Im Zuge der Konfektionierung kann der Dienstleister von Ihnen angelieferte Verpackungen verwenden oder noch bequemer: Ihr Fulfillment Anbieter produziert die Verpackungen selbst. Die Konfektionierung bietet also klevere Lösungen, um Logistik-Aufwand und Zeit zu sparen.

Im täglichen Betrieb kann es vorkommen, dass Bezahlungen Ihrer Kunde ausbleiben, unklar sind oder per Risikomanagement (Risk Management) blockiert werden. Insbesondere bei der Bezahlung per Vorkasse können Produkte im Lager bereits reserviert und somit für andere Konsumenten nicht mehr zu bestellen sein. Eine übliche Praxis ist es, Warenbestände zwischen zwei und vier Wochen zu reservieren. Danach werden Bestellungen automatisch storniert, wenn die Zahlung ausgeblieben ist. Werden Produkte also bei unklarer Bezahlung zu lange reserviert/vorgehalten, zahlen Sie womöglich u. a. unnötige Kosten für die Lagerhaltung.

  • Wie funktionieren Einlagerung, Auslagerung, Lagerhaltung und eine mögliche Entsorgung?
  • Unsere Produkte sind unverpackt. Bieten Sie auch Konfektionierung an?
  • Können Sie auch den Verpackungsdruck übernehmen?
  • Übernehmen Sie auch die Individualisierung meiner Produkte (z. B. Gravur)?
  • Wie lange werden Waren/Produkte bei unklarer Bezahlung reserviert/vorgehalten?

Ihr Partner für das Fulfillment wird nicht zwangsläufig über einen eigenen Fuhrpark verfügen. Sodass dieser auch auf die Leistung von Logistik-Partnern zurückgreifen wird. Neben verschiedenen Speditionen – meist regionale Vertragspartner – haben sich in Deutschland folgende Unternehmen für den Paketversand einen Namen gemacht: DHL, DPD, GLS, UPS und Hermes. Es kann durchaus sinnvoll (kosteneffizient, kundenfreundlich o.ä.) sein, für verschiedene Paketgrößen oder den internationalen Versand verschiedene Logistik-Partner zu haben. Für die Zustellung an DHL Packstationen, die inzwischen sehr verbreitet sind, werden Sie vermutlich nicht an DHL vorbeikommen. Bieten Sie Ihren Kunden daher mehrere Möglichkeiten der Zustellung an.

Lassen Sie sich von Ihrem Anbieter die Vor- und Nachteile der einzelnen Paketdienste und Speditionen erläutern. Z. B. könnte für den nationalen Paketversand in Deutschland DHL, und für den europaweiten Versand UPS genutzt werden. Dies ist abhängig von Ihren individuellen Anforderungen.


4. Sonderanforderungen (z. B. Verpackungsgrößen)

Wie auch immer Ihr Produkt-Sortiment ausfällt, seien Sie sich über Zusatzaufwand für Übergrößen bewusst (z. B. Golftaschen). Auch die Abwicklung von Kleinstverpackungen kann eine Herausforderung im Fulfillment sein. Sollten Sie also solche Produkte verkaufen und versenden wollen, fragen Sie nach:

  • Mein Produktsortiment umfasst X und Y. Wie verhält es sich hier mit Kleinverpackungen und Übergrößen?

3. Umwelt und Ressourcen

CO2 neutral Ganz gleich wie Sie selber zu den Themen Umwelt und Ressourcen stehen, so können Sie bewusst getroffene Entscheidungen pro Umwelt auch im Marketing nutzen. Hier ein paar sinnvolle Vorschläge zu Ihrem Fulfillment:

  • CO2-neutraler Versand (klimafreundlich)
  • Produktgerechte Verpackungsgrößen
  • Verpackungsmaterial
  • Bezahlung und Behandlung der Mitarbeiter

Insbesondere der letzte Punkt wurde in letzter Zeit medientauglich aufbereitet. So wurden unter anderem die Arbeitsbedingungen von Mitarbeitern im Lager von Amazon und Zalando angeprangert. Wie viel Aufmerksamkeit man den Medien hier schenken mag, entscheiden Sie bitte selbst. Verschaffen Sie sich einfach selbst ein Bild von den Arbeitsbedingungen bei Ihrem Fulfillment Unternehmen:

  • Ist eine Betriebsbesichtigung möglich?

2. Umgang mit Ihren Produkten (Retourenmanagement)

Wenn Sie Textilien online verkaufen, wird das Thema Retourenmanagement (RMA) für Sie eine besonders wichtige Stellung in Ihrem Entscheidungsprozess pro oder contra Fulfillment Dienstleister einnehmen. Aber auch Onlineshops, die Ihren Fokus nicht auf Textilien legen, werden zwangsläufig mit einigen Retouren in Kontakt kommen. Ein kritischer Blick auf das Retourenmanagement ist also angebracht.

Daher ist für Sie in erster Linie wichtig, wie komfortabel der Konsument Waren zurücksenden kann. Nicht zu vernachlässigen ist jedoch die Prüfung, ggf. Reparatur und die Wiederaufbereitung der Retouren. Je nachdem welche Lösungen Ihnen im Rahmen des Retourenmanagements angeboten werden, sollten Sie Ihre Anforderungen klar definieren.

Genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Ich habe viele Kommentare von KMU gelesen, die das Retourenmanagement vom Amazon-Fulfillment bemängelt haben. Hier würden in einigen Fällen Retouren ohne Prüfung angenommen und nicht wieder für den Verkauf aufbereitet. Nach dem Rückversand dieser Produkte zu den Verkäufern hätten diese bemerkt, dass jene Produkte durch einen nicht respektvollen Umgang bei Amazon schließlich unverkäuflich waren. Schulen Sie Ihren Partner idealerweise in Ihren Produkten, sodass durch eine vermittelte Produktkenntnis ein höheres Maß an respektvollem Umgang mit Ihren Produkten erreicht werden kann. Ansonsten kann ein schlechtes Management der Retouren für Sie im nachhinein sehr kostspielig werden.

Überzeugen Sie sich bei einer Betriebsbesichtigung von dem allgemeinen Umgang mit Produkten:

  • Wie sieht Ihr Retourenmanagement aus? Bereiten Sie die Retouren zum Wiederverkauf auf?
  • Wie erfolgt die Prüfung der Retouren? Findet hier eine Abstimmung mit uns (Händler) statt?

1. Persönlicher Kontakt (Betreuung und Erreichbarkeit)

Der wohl am meisten unterschätzte Punkt ist der persönliche Kontakt. Natürlich ließen sich im Fulfillment Kosten sparen, wenn alle Abläufe autonom und anonym erfolgen. Aber Vertrauen lässt sich am besten in einem persönlichen Gespräch aufbauen. Lernen Sie daher Ihren Dienstleister bereits vor Vertragsabschluss persönlich kennen. Eine mögliche Betriebsbesichtigung wurde auch schon in den vorherigen Punkten vorgeschlagen.

Es kann durchaus vorkommen, dass bei einzelnen Bestellungen Probleme auftauchen, einzelnen Konsumenten Gutschriften zugesichert wurden, Sie im Laufe der Zeit Änderungen vornehmen möchten oder EU-Richtlinien umgesetzt werden müssen. Hier ist eine jederzeitige telefonische Erreichbarkeit (24/7) bei Ihrem Fulfillment-Anbieter Gold wert. Im besten Fall wird Ihnen vom Dienstleister ein eigener Ansprechpartner im Unternehmen zugeteilt, der sowohl telefonisch als auch per E-Mail erreichbar sein sollte.

Fragen Sie also bereits beim Erstkontakt nach einer persönlichen Beratung.

  • Gerne würden wir Ihre Abläufe und Ihr Unternehmen in einem persönlichen Gespräch kennenlernen und erklärt bekommen. Können Sie uns einen Termin anbieten?

Fulfillment ist mehr als nur Versand

Ich hoffe, ich konnte Sie zum Thema Fulfillment umfangreich informieren und zeigen, welche Wege eine Bestellung in Ihrem Onlineshop im Zuge der Auftragsabwicklung nehmen kann. Selbstverständlich stellt dieser Artikel keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da jedes Gewerbe individuelle Besonderheiten aufweisen kann. Beim Fulfillment können auch folgende Themen noch eine wichtige Rolle spielen: Bestellungsannahme, Kommissionierung, Frankierung, Rechnungsstellung, Mahnung, Value Added Service, Ersatzteilversorgung, Kundenbetreuung, Webshop Management, Webshop Support, Webdesign und Online Marketing.

Ich habe für Sie hier noch einige Unternehmen aus Deutschland aufgelistet, die Fulfillment anbieten:

Fulfillment Dienstleister in Deutschland (inkl. Landkarte s.u.)

Fulfillment-Angebote anfragen:
→ Jetzt kostenlose Anfrage stellen & Angebote einholen
(Mit nur einer Anfrage viele Angebote erhalten.)

UnternehmenSitzBesondere Merkmale
Hansa Schwarz 78112 St. Georgen,
Industriestr. 21
(Baden-Württemberg)
  • kA
SCA Logistik & Fulfillment GmbH 85053 Ingolstadt,
Ferdinand-Braun-Str. 15
(Bayern)
  • kA
Reinsch Speditions- und Kontraktlogistik GmbH 94315 Straubing,
Am Donauhafen 4
(Bayern)
  • ISO 9001
  • ISO 14001
RMD Rhein-Main-Distribution GmbH 63814 Mainaschaff,
Johann-Dahlem-Str. 54
(Bayern)
  • kA
evia Fulfillment Services GmbH 52249 Eschweiler,
Dürener Straße 340
(Nordrhein-Westfalen)
  • kA
17111 Transit Fulfilment & Logistik GmbH & Co. KG 24783 Osterrönfeld,
August-Borsig-Straße 11
(Schleswig-Holstein)
  • ISO 9001:2008
  • ISO 14001:2004
  • HACCP
  • AEO-Zertifikat
AVOS GmbH 33649 Bielefeld,
Almestraße 7
(Nordrhein-Westfalen)
  • kA
Lagerplace24 UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG 63477 Maintal,
Robert-Bosch-Str. 10
(Hessen)
  • kA
Baur Fulfillment Solutions 96224 Burgkunstadt,
Bahnhofstraße 10
(Bayern)
  • kA
Amazon Fulfillment Germany 47495 Rheinberg,
Amazonstraße 1
(Nordrhein-Westfalen)
  • kA
FDS Fulfillment Directmarketing-Service GmbH 75015 Bretten-Gölshausen,
Gewerbestraße 31
(Baden-Württemberg)
  • kA
HEROLD Fulfillment GmbH 82041 Oberhaching,
Raiffeisenallee 10
(Bayern)
  • kA
LagerHeld - Rheintal Logistik GmbH 56070 Koblenz,
Schönbornsluster Straße 4
(Rheinland-Pfalz)
  • kA
Industrie-Kartonagen Maier GmbH – Fulfillment für eCommerce 89547 Gerstetten,
Heerstraße 14
(Baden-Württemberg)
  • ForestCare-Zertifizierung
IBS Logistics GmbH & Co. KG 48619 Heek/Westf.,
Benzstr. 21
(Nordrhein-Westfalen)
  • kA
Lang Industrie Dienst - We Fulfill 69181 Leimen,
Lübecker Str. 4-6
(Baden-Württemberg)
  • AEO-Zertifikat
  • ISO 26000:2010
Versand- und DatenService Matthias Bick e.K. 37412 Herzberg am Harz,
An der Alten Mühle 7
(Niedersachsen)
  • Bio-Zertifizierung
  • Software as a Service
Verpacken in Mainfranken - Eckert & Eckert GbR 97084 Würzburg,
Winterhäuserstr. 85
(Bayern)
  • ISO 9001
004 Beratungs- und Dienstleistungs GmbH 63741 Aschaffenburg,
Stengerstr. 9
(Bayern)
  • K5 Liga
LOCEMA GmbH 19061 Schwerin,
Carl-von-Linde-Straße 3
(Mecklenburg-Vorpommern)
  • kA
Zenfulfillment GmbH 10969 Berlin,
Prinzessinnenstraße 19-20
(Berlin)
  • u.a. für Startups/Existenzgründer
  • keine Einrichtungs-/Integrationskosten
  • unterstützt durch FIEGE Logistik
DREI-D Direktwerbung GmbH & Co. KG 25337 Elmshorn,
Daimlerstraße 10
(Schleswig-Holstein)
  • Werbemittel-Logistik
  • GoGreen
Versandmanufaktur | TRENDCOM GmbH 58452 Witten,
Wideystr. 58
(Nordrhein-Westfalen)
  • kA
Deutsche Post AG (DHL Fulfillment) 53113 Bonn,
Charles-de-Gaulle-Straße 20
(Nordrhein-Westfalen)
  • K5 Liga
Rhenus Warehousing Solutions 55411 Bingen,
Albert-Schweitzer-Straße 5
(Rheinland-Pfalz)
  • kA
RHIEM Fulfillment 46562 Voerde,
Gildeweg 10
(Nordrhein-Westfalen)
  • ISO 9001:2008
  • bekannter Versender (LBA)
  • K5 Liga
VCA Logistik + Services GmbH & Co. KG 63762 Großostheim,
Babenhäuser Str. 50
(Bayern)
  • kA
Bremer Versandwerk GmbH 28307 Bremen,
Zum Panrepel 17
(Bremen)
  • kA
LOXXESS AG 68309 Mannheim,
Weinheimer Straße 64
(Baden-Württemberg)
  • kA
Streiff & Helmold GmbH 38112 Braunschweig,
Carl-Giesecke-Straße 2
(Niedersachsen)
  • ISO 9001:2008
  • Bio-Zertifizierung
shipcloud GmbH 20148 Hamburg,
Mittelweg 158a
(Hamburg)
  • K5 Liga
4e fulfillment GmbH & Co. KG 21465 Reinbek,
Borsingstr. 24
(Schleswig-Holstein)
  • YouSellWeSend (Marke)
Scholz Versand Service OHG 49124 Georgsmarienhütte-Harderberg,
Raiffeisenstr. 28-32
(Niedersachsen)
  • kA
IDEAL-PACK GmbH 74078 Heilbronn,
Pfaffenstraße 49
(Baden-Württemberg)
  • kA
Lufapak GmbH 56566 Neuwied,
Carl-Borgward-Straße 20
(Rheinland-Pfalz)
  • ISO 9001:2015
  • ISO 14001:2015
Plate-Service GmbH 22941 Bargteheide,
Lohe 56
(Schleswig-Holstein)
  • kA
B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen 49186 Bad-Iburg - Sentrup,
Bielefelder Straße 74a
(Niedersachsen)
  • Green Logistics
CFG Circle Fulfillment GmbH 68723 Plankstadt,
Heinrich-Lanz-Str. 7
(Baden-Württemberg)
  • kA
Kompet - packing & logistics GmbH 65623 Hahnstätten,
Bahnhofstr. 6
(Rheinland-Pfalz)
  • kA
Naatz Integrated Services GmbH 65510 Idstein,
Am Frauwald 8
(Hessen)
  • kA
PELA Fulfillment UG (haftungsbeschränkt) 85646 Neufarn b. Vaterstetten,
Purfinger Str. 8
(Bayern)
  • u.a. für Existenzgründer
PVS Fulfillment-Service 74172 Neckarsulm,
Heinz-Nixdorf-Straße 2
(Baden-Württemberg)
  • K5 Liga
Pakendo - eCommerce Fulfillment 72800 Eningen unter Achalm,
Mühleweg 5
(Baden-Württemberg)
  • kA
adfull GmbH 49692 Cappeln,
In der Riede 7
(Niedersachsen)
  • auch für Startups/Existenzgründer
  • keine Grundgebühren oder Mindestmengen
  • keine langfristige Vertragsbindung
KNO Logistik 70565 Stuttgart,
Schockenriedstraße 37
(Baden-Württemberg)
  • K5 Liga
FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG 48268 Greven,
Joan-Joseph-Fiege-Straße 1
(Nordrhein-Westfalen)
  • ISO 9001:2008
  • ISO 14001:2014
  • EN 9100:2009
  • Entsorgungsfachbetrieb
  • K5 Liga
bergler industrieservices GmbH 63571 Gelnhausen,
Im Steinigen Graben 7
(Hessen)
  • kA
DMark GmbH Direktmarketing & Industrieservice 15306 Vierlinden,
Waldsiedlung-Tannenweg 1
(Brandenburg)
  • kA
Docdata Fulfilment 14979 Großbeeren,
Am Wall 21
(Brandenburg)
  • K5 Liga
Hermes Logistik Gruppe 22419 Hamburg,
Essener Straße 89
(Hamburg)
  • K5 Liga
Merkur Logistics GmbH 33758 Schloß Holte-Stukenbrock,
Römerstraße 49
(Nordrhein-Westfalen)
  • kA
tricoma fulfillment GmbH 97475 Zeil am Main,
Abt-Degen-Str. 13
(Bayern)
  • kA
Erdt Concepts GmbH & Co KG 68519 Viernheim,
Max-Planck-Str. 36a
(Hessen)
  • kA

→ Jetzt kostenlose Anfrage stellen & Angebote einholen.
(Eine Anfrage genügt - das spart Zeit und Nerven.)


Alle Unternehmen auf der Deutschland-Karte:


→ Jetzt kostenlose Anfrage stellen & Angebote einholen!
(1x anfragen & Angebote erhalten.)

Ihr Fulfillment-Unternehmen fehlt in dieser Liste? Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail an: sg [at] bewerbung-spedition.de


Sie wollen mehr? Dann nutzen Sie unsere Suche:

Bildnachweis: © istockphoto.com / MotoEd, Monkey Business - Fotolia.com, A. Dudy - Fotolia.com
Update:

Jetzt kommentieren:

Andere Artikel